Project Description

Angst und Homöopathie

K640_acupuncture-906144_960_720Wie schöne wäre es, selber die Angst in den Griff zu bekommen! Für diesen Wunsch und für diese große Hoffnung probieren Angstkandidaten so einiges aus: Es werden Globuli geschluckt, pflanzliche Essenzen gekauft, fremde Menschen in Internet-Blogs kontaktiert oder Apotheker interviewt. Die Ergebnisse solcher Aktionen sind recht unterschiedlich, auf lange Frist aber meist nicht befriedigend und schon gar nicht langanhaltend.

Angstzentrum München

Münchner Straße 1
85609 Aschheim b. München

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Tel. +49(0)89 – 321 20 473
Mail: info@innermotion.de

Kontaktformular → hier klicken

Um es vorwegzustellen: Ja, homöopathische oder pflanzliche Mittel können manchmal helfen, die Angst zeitweise zu reduzieren oder kritische Situationen zu überbrücken.

„Manchmal“ bedeutet nach unseren Erfahrungen in der therapeutischen Praxis: Globuli, Tropfen oder pflanzliche Essenzen und Öle, seien es singuläre Wirkstoffe oder Komplexmittel, wirken bei einigen Menschen tatsächlich gegen Angstgefühle – dies aber in sehr leichter Weise, sehr sublim, eher harmonisieren und nur dann, wenn die Angst nicht sehr ausgeprägt ist.

Tatsächlich helfen Globuli nicht dabei, die Angst aufzulösen oder schon gar nicht kann die Ursache der Angst mit Globuli beseitigt werden. Meist wird die Angst mit homöopathischen Mitteln nur „runtergedrückt“, weil bestimmte Zusammensetzungen in Globulis z. B. das vegetative Nervensystem beruhigen.

Globuli und Co. können bei Angstgefühlen auch deshalb eine Art „Beruhigungsmittel“ darstellen, weil sie einen gewissen Sicherheitsanker vorgaukeln: Durch einen schnellen Griff in die Tasche sind die kleinen Helfer im Notfall schnell verfügbar, das Gefühl der Hilflosigkeit kann zurück gehen, das Gefühl der persönlichen Kontrolle hingegen stärker werden.

Kommt der Sicherheitsanker-Mechanismus zum Tragen, ist es auch nicht mehr relevant, ob die Wirkung der Globuli oder der pflanzlichen Mittel wirklich vorhanden ist oder ob eventuell doch ein Placebo-Effekt seine Hand im Spiel hat.

Freiheit statt Frust

Globuli, homöopathische und pflanzliche Mittel wirken meist, wenn sie wirken, über Effekte im vegetativen Nervensystem. Generell können aber Medikamente die Ursache der Angst und damit die Angst selbst, nicht auflösen. Sowohl Globuli als auch schulmedizinische Medikamente gegen Ängste (z. B. Antidepressiva) beruhigen, wirken reduktiv und sedierend – sie können aber die Ängste im psychischen System nicht beseitigen oder wie mit einem Zauberstab auflösen.

Vergleichen Sie Ihre starke Angst oder Panik mit einer Lungenentzündung: Wenn Sie gegen die Lungenentzündung ein paar Löffel Hustensaft nehmen, geht der Husten erst mal zurück – die Entzündung in der Lunge aber bleibt trotzdem bestehen und wird sich bald wieder melden!

Echte Freiheit, wirkliche Angstfreiheit geschieht über Interventionen und therapeutische Maßnahmen, u.a. in der Art, wie wir sie in unserer Praxis innermotion mit sehr gutem Erfolg anbieten.

Termin vereinbaren